Ziele der Professorengruppe "Leistungsfähige Hochschule"

Unsere Ziele

Im Folgenden stellen wir Ihnen unsere Positionen zu wichtigen und aktuellen Sachfragen dar.

Profil

Die TU Darmstadt ist geprägt von Ingenieur-, Natur- sowie Geistes- und Sozialwissenschaften, die im Verhältnis von etwa 50:35:15 vertreten sind. Eine Stärke der TU ist Interdisziplinarität in Forschung und Lehre. Wir unterstützen interdisziplinäre Profilbereiche, Forschungsschwerpunkte und -initiativen und treten für eine bessere Sichtbarkeit unseres Forschungsprofils in der Außendarstellung ein. Wir setzen uns für die Entwicklung von Strukturen ein, die eine fachübergreifende Zusammenarbeit erleichtern und unterstützen.

Identität

Die Autonomie unserer Universität ist wesentlicher Teil unseres Selbstverständnisses. Wir unterstützen Initiativen zur Identifikation aller Mitglieder der TU Darmstadt mit unserer Universität und fördern die respektvolle und kollegiale Zusammenarbeit über Fachbereichsgrenzen hinweg. Alle Universitätsangehörigen sollen ihre Kompetenzen einbringen und entwickeln können. Wir unterstützen Initiativen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Eine Kultur des positiven und konstruktiven Umgangs miteinander soll auch mit den Studierenden gelebt werden.

Exzellenz in der Forschung

Exzellenz in Forschung und Lehre ist die Voraussetzung für eine Spitzenuniversität. Es ist unser Ziel, Exzellenz in allen Bereichen zu fördern, um zur Spitzengruppe der Technischen Universitäten zu gehören. Besondere Chancen sehen wir dabei in der interdisziplinären Kooperation innovativer Forschungsfelder von hoher Relevanz. Bei Berufungen steht für uns fachliche Exzellenz an erster Stelle. Wir setzen uns dafür ein, die Rahmen­bedingungen zur Einwerbung von Fördermitteln für Einzel- und Verbundvorhaben zu verbessern.

Exzellenz in der Lehre

Zur Exzellenz von Lehrenden gehört sowohl die Fähigkeit, Studierenden außergewöhnliche Fach- und Methoden­kompetenzen spannend zu vermitteln als auch sie für Wissenschaft und durch sie geprägte Berufe zu begeistern. Bei Berufungen sollen diese Kompetenzen berücksichtigt werden. Es ist unser Ziel, fachlich attraktive Studiengänge anzubieten, auch unter Nutzung des interdisziplinären Potentials der TU Darmstadt. Unsere Lehre soll den Grundstein für eine erfolgreiche berufliche Karriere der Studierenden legen. Wir fordern unbürokratische, eigenverantwortliche Akkreditierungsverfahren, bei denen Fachkompetenz in Forschung und Lehre Priorität hat.

Wissenschaftlicher Nachwuchs

Der wissenschaftliche Nachwuchs soll umfassend gefördert und auf Augenhöhe eingebunden werden. Uns ist es wichtig, junge Beschäftigte im Wissenschaftsbereich auf verantwortungsvolle Tätigkeiten in Forschung und Praxis vorzubereiten. Dies schließt die Bereitschaft ein, sich mit der Verantwortung der akademisch Arbeitenden in der Gesellschaft auseinanderzusetzen.Wir unterstützen den Karriereweg der Tenure-Track-Professur in Disziplinen, in denen dieser sinnvoll ist, und begrüßen neue Wege zur akademischen Nachwuchsförderung.

Internationalität

Internationale Forschungskooperationen sind für die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an unserer Universität unverzichtbar. Wir wollen lebendige Kooperationen mit ausländischen Partneruniversitäten und unterstützen Auslandsstudien unserer Studierenden. Wir unterstützen die Schaffung internationaler Studiengänge, wo dies ohne Aufgabe fachkultureller Spezifika möglich ist.

Innovation, Transfer und Gründungen

Innovationen sind die Voraussetzung für eine positive Entwicklung in allen zentralen Zukunftsfeldern. Da der TU Darmstadt als Impulsgeber und Innovationsmotor dabei eine wichtige Funktion zukommt, verstehen wir den Transfer von Forschungsergebnissen als eine Kernaufgabe neben Forschung und Lehre. Wir engagieren uns dafür, dass die Innovations- und Gründungskultur gestärkt und die Themen Innovation und Gründung angemessen in Lehre und Forschung verankert werden.

Organisation

Wir engagieren uns für die Verbesserung von Organisationsstrukturen in Forschung, Lehre und Verwaltung, sowie für den Abbau bürokratischer Hürden und zur Steigerung der Effizienz. Wir fordern eine unbürokratische und den Fachkulturen angemessene Qualitätssicherung.

Verwaltung und Zentrale Einrichtungen

Wir setzen uns für die Förderung der Transparenz, Effizienz und Leistungsfähigkeit der Verwaltung und der Zentralen Einrichtungen als Service-Zentren ein. Wir fordern, dass sich Verwaltung und zentrale Einrichtungen am Leitbild der bestmöglichen Unterstützung und Begleitung von Forschung und Lehre orientieren und sich entsprechend weiterentwickeln. Das Angebot muss an den Bedürfnissen der Beschäftigten in den Bereichen Forschen, Lehren und Lernen ausgerichtet sein.